Bläserklasse

In der Musikausbildung gewinnt das Gruppen- und Ensemblemusizieren derzeit immer mehr an Bedeutung. Sinkende Schülerzahlen bei Musikvereinen und an Musikschulen sowie der Reformbedarf in der Schulmusik haben initiative Pädagogen veranlasst, in Anlehnung an amerikanische Vorbilder das Konzept „Bläserklasse“ zu entwickeln.

Das besondere an der Bläserklasse ist die Tatsache, dass die Anfänger bereits von der ersten Stunde an zusammen in einem Orchester, eben der sog. "Bläserklasse" neben der individuellen Ausbildung gemeinsam musizieren. Dies bedeutet einen ungeheuren Motivationsschub. Jeder Schüler bekommt für die Zeit seiner Ausbildung ein neuwertiges kindgerechtes Instrument leihweise zur Verfügung gestellt. Die Ausbildung erfolgt durch qualifizierte Dozenten einmal in der Woche durch Gruppenunterricht. Dieses Ausbildungssystem ist auf zwei Jahre konzipiert und endet mit der Prüfung zum Juniorabzeichen des NBMB.

Die Diplom-Instrumentalpädagogin und staatlich anerkannte Dirigentin Tanja Domes leitet das Sinfonische Blasorchester und die Bläserklassen des Musikvereins Gartenstadt- Bad Neustadt e.V. Neben ihrer Tätigkeit als Musikerzieherin an der staatlichen Wirtschaftsschule Bad Neustadt, unterrichtet sie Klarinette/Saxophon an der städtischen Musikschule Bad Kissingen und der Musikschule Volkach. Sie ist Mitglied des Musikausschusses des Nordbayerischen Musikbundes-Kreisverband Rhön-Grabfeld und Bezirksjugendreferentin des Nordbayerischen Musikbundes.